Impotenz und nun?

Es berät Sie Herr Roger Condori-Mamani

 

Tatort Zelle- wo Ihre Beschwerde beginnt

Ist die Zelle gesund – Ist der Mensch gesund

Stoffwechselbedingter Versorgungsmangel als Ursache für Impotenz

 

Erklärungsmodell

Die kleinste Einheit in unseren Zellen zur Energiegewinnung sind die Mitochondrien. Ihre produzierte Energie heißt ATP. 

Die Menge der Mitochondrien variiert nach Zellart von

Knochen (ca. 500 Mitochondrien pro Zelle), über Muskeln (ca. 5000 pro Zelle) bis hin zu Nervenzellen (ca. 10000 pro Zelle).

Nervenzellen und Hormone benötigen viele Vitalnährstoffe. Was aber, wenn diese nicht in ausreichender Menge zur Verfügung stehen?

Wie kommt es nun zu einem Versorgungsmangel und somit zum Leistungsknick/ Impotenz?

 

Der Zellstoffwechsel kann nicht nur durch psychischen Stress oder Ernährungsdefizite beeinflusst werden auch Umweltbelastungen oder chromsiche Erkrankungen können langfrstig schaden. Im Folgenden finden sie typische Beispiele, die zu einem Versorgungsmangel in der Zelle führen können. 

  • dauerhaft erhöhte Arbeitsbelastung

  • psychischer Dauer-Stress

  • ungesunde Lebensweise

  • chronische Darmstörungen

  • chronische Entzündungen

  • Metallbelastung der Zellen

  • Medikamente, die ein Nährstoffdefizit bewirken (Blutdrucksenker, Statine (Cholesterinsenker), Antidiabetika

  • Elektrosmog

  • Nährstoffdefizite

Wir leben in einer belasteten Umwelt 

 

Unser moderne Lebensweise  bringt neben Vorzügen auch Laster, welche Ursache für Allergien und Stoffwechselstörungen sein können.

Neben  dauerhaften nahezu unvermeidlichen Belastungen aus usnerer Umwelt unter anderem durch Elektrosmog (zunehmend durch stärkere Funknetze im Heimischen W-Lan oder im Handynetz) sowie eine weiterhin hohe Feinstaub-und Schwermetallbelastung. 

Allerdings verstoffwechselt unser Körper, was er aufnimmt und somit können sich sehr viele Ursachen für Stoffwechselstörungen   in unserer Ernährung finden.

Nicht nur Zusatzstoffe (E- Stoffe, wie  E 504. eingesezt um das verklumpen von salz durch luftfeuchtigkeit zu verhindern), sondern auch Kopnservierugnsmittel, Pestizid-belastete Lebensmittel und über Nahrung aufgenommene Weichmacher (Bisphonat A ) beispielsweise  durch Getränke aus Plastikflaschen können den Körper schädigen.

Der Weichmacher Bisphonat A wirkt in unseren Körper wie Östrogen. Viel Östrogen lässt den Gegenspieler Testosteron sinken!

Unsere Tiere werden mit Östrogenen gefüttert. Das senkt unseren Testosteron-Spiegel

Weitere Stoffwechselprobleme können durch den Konsum genmanipulierter Getreide (Weizen / Mais) entstehen, da der Körper diese mitunter nicht gleichwertig verdauen kann (vergleich Dinkel Weizen Zeitliche Anpassung??).

Es fehlt usnerem Körper demnach an Gesundem unbelasteten Essen, Vitaminen, Mineralien, gesunden Fetten und unbelasteten Aminosäuren (Eiweiss-Bausteine)  

Zudem Legen wir zuwenig Wert auf Ruhephasen als Ausgleich zum Stress. 

 

Diagnostik:

  • Mittels moderner Laboranalytik: Stresshormone, Oxydativer Stress, Nitrosativer Stress, Vitaminmangel, Hormomdefizite, Nährstoffmangel, Nebennierenschwäche, Viskositätsstörung…

  • Darmtest per Stuhltest incl. Leaky gut

  • GD Global Diagnostik (physikalischer Test über ca. 1 Million Stoffwechselparameter des gesamten Körpers, wie EKG)

  • Elektrosmog-Belastung testen mittels Global Diagnostik

  • Vegetative Belastung testen

  • Schwermetall-Belastungstest / Chelat-Infusion

     

Therapie

  • Ausleiten der Umwelttoxine mittels Detox-Infusionen

  • Ausleiten der belasteten Metalle – Chelat-Infusion im Wechsel

  • Aktivien der Zelltätigkeit mit der me2.vie Systemtherapie in Kombi mir den Infusionen

  • Auffüllen der Zellnährstoffe mittels Infusionen

  • Regenerieren der Zellen mit Global-Diagbostik, Behandlung jede zweite Woche 

  • Ernährungsberatung bei Herrn Condori-Mamani

  • Nahrungsergänzung und Pflanzliche Substanzen für zu Hause

Haben sie noch weitere Fragen? Dann machen sie doch einen Termin bei uns in der Praxis.

Sie erreichen uns am schnellsten Telefonisch unter 0511 / 722365
Unsere Öffnungszen: 

  Montag Dinstag Mittwoch Donnerstag Freitag
10:00 – 13:00 Uhr   X   X   X   X nach Vereinbarung
15:00 – 18:30 Uhr   X     X   X nach Vereinbarung

Ihre Naturheilpraxis Weiss in Langenhagen

Rechtlicher Hinweis:

Bei allen getroffenen Aussagen handelt es sich um die Eigene Meinung der Autoren. Bei der hier beschriebenen Behandlungsmethode handelt es sich um ein Therapieverfahren der naturkundlichen Erfahrungsmedizin, das nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehört. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikation der vorgestellten Therapieverfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden und für die naturwissenschaftlich reproduzierbare Kausalzusammenhänge nicht bestehen.