Klara Gesine Weiß – Heilpraktikerin

Ultraschall

Eine Ultraschallbehandlung kann vielfältig genutzt werden, sei es zur Diagnose oder Behandlung.

Therapeutisch eingesetzt, wirkt Ultraschall bei vielen unterschiedlichen entzündlichen Prozessen oder Erkrankungen, sowie bei degenerativen Veränderungen der Gelenke.

Durch die Schwingung, die der Ultraschall erzeugt, erfolgt eine Weiterleitung der Gewebsflüssigkeit im behandelten Gewebe. Gleichzeitig entsteht so durch die Micromasse Wärme und eine gewisse Bewegung, die wiederum den Zellstoffwechsel anregt und damit für eine bessere Durchblutung und einen beschleunigten Lymphfluss sorgt.

Folgende Krankheitsbilder eignen sich zur Behandlung mit der Ultraschallherapie:

  • Bei z.B. Rückenschmerzen. Hier können vom Therapeuten mit Hilfe des Ultraschalls schmerzstillende und entzündungshemmende Medikamente in das Gewebe eingebracht werden.
  • Bei Muskelverspannungen und Blockaden wirkt sich die Bewegung jeder Zelle beim Ultraschball postitiv aus und dient der Lockerung und Entspannung.
  • AntiAging Behandlungen od. auch Akne können günstig durch die Therapie beeinflusst werden. Durch den gesteigerten Lymphfluss wird die Zelltätigkeit angeregt und die Haut erhält eine neue Vitalität.
  • Narben und Pigmentflecke können weniger auffallend wirken oder auch verschwinden.
  • Allgemeine postitive Unterstützung bei Krankheitsprozessen.

Rechtlicher Hinweis:

Bei der hier beschriebenen Behandlungsmethode handelt es sich um ein Therapieverfahren der naturkundlichen Erfahrungsmedizin, das nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehört. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikation der vorgestellten Therapieverfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der Therapierichtung selbst, die von der herrschenden
Schulmedizin nicht geteilt werden und für die naturwissenschaftlich reproduzierbare Kausalzusammenhänge nicht bestehen