Klara Gesine Weiß – Heilpraktikerin

Reflexzonendiagnose

Die Reflexzonen-Diagnose betrifft hauptsächlich die Zonen des Rückens, der Füße, Zunge und Hände.
Dadurch besteht die Möglichkeit, sich mit geringem Aufwand ein Bild davon zu machen, in welchem Organ eine Störung vorliegen kann.  Man erhält Hinweise über die Hautareale, die eine Schwächung des Organismus anzeigen, sodaß man gezielt nach den Ursachen suchen kann. Anschließend werden mit den entsprechenden Behandlungsmethoden (Homöopathisch, Massage, Schröpfen etc.) die Erkrankungen positiv beienflusst.

Rechtlicher Hinweis:

Bei der hier beschriebenen Behandlungsmethode handelt es sich um ein Therapieverfahren der naturkundlichen Erfahrungsmedizin, das nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehört. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikation der vorgestellten Therapieverfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der Therapierichtung selbst, die von der herrschenden
Schulmedizin nicht geteilt werden und für die naturwissenschaftlich reproduzierbare Kausalzusammenhänge nicht bestehen