Klara Gesine Weiß – Heilpraktikerin

ADS / ADHS Behandlung alternativ

ADS – Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom, oder 

ADS / ADHS Behandlung alternativ

ADS oder ADHS zwei Welten die das Kind erlebt. Therapie in der Narurheilpraxis Weiss mit Heilpraktikerin Klara Gesine Weiss

ADHS Aufmerksamkeitsdefizitstörung.  ADS / ADHS wird bei uns alternativ behandelt. Diese Kinder  sind zusätzlich hyperaktiv- Zappelphilipp-Syndrom. 

Die  meisten Wissenschaftler meinen, es handelt sich hierbei um eine Hirnstoffwechselstörung oder um eine  genetische Disposition. Einige  Kinder zeigen Symptome der Hyperaktivität, andere typische ADS-Symptome zeigen.

Häufige Symptome

  • Beeinträchtige Aufmerksamkeit/Konzentration, Träumer/in, leichte Ablenkbarkeit, Vergesslichkeit, in der eigenen Welt, Stimmungsschwankungen
  • gestörtes Sozialverhalten, Überschießende- nicht angepasste Reaktionen, redet zu viel, missachtet soziale Signale, Zeitweise keine Rücksicht auf Andere, Jähzorn, Wutanfälle, heftige, plötzliche Gefühlsausbrüche, Aggressivität
  • motorische Überaktivität, Zappelphilipp“, Tics, redet mit Händen und Füßen
  • Einschlafschwierigkeiten, Ungeschicklichkeit,  Schulschwierigkeiten, Lernstörungen, Schwierigkeiten fremdgestellte Aufgaben zu erledigen, hohe Hilfsbereitschaft und Verantwortung Schwächeren gegenüber,  testet permanent Grenzen aus…

Wird die Ursache nach ganzheitlichen Gesichtspunkten  nicht beachtet und beseitigt,

erhalten die ADS und ADHS  Kinder leider oft  Psychopharmaka, z.B. Methylphenidat (Ritalin), die nicht ganz ohne Nebenwirkungen sind. Allein in Deutschland werden heute Tonnen davon geschluckt. Ritalin unterliegt dem sogenannten Betäubungsmittelgesetz. Es wird also gleichgesetzt mit: Morphium, Kokain… Damit sehen Sie, wie gefährlich es eingestuft wird.  Es entsteht eine Abhängigkeit und starke Nebenwirkung bei Langzeiteinnahme, die ja jedes Kind erhält.

Die Mediziner, Psychologen, Lehrer, die dieses Mittel propagieren, haben die Ursachen-Diagnostik nicht gelernt. Sie  sagen aus ihrem Blickwinkel  mit Recht, da müssen Sie schon die Tabletten schlucken, da hilft sonst nichts.

Als Heilpraktikerin habe ich den Leitspruch: Ursache erkennen, statt Symptome unterdrücken

Ursachen-Diagnostik bei ADS und ADHS

Immer mehr Kinder haben Konzentrationsstörungen, Lernleistungs-Schwäche, Wutanfälle, Tic’s und  andere Symptome.

In welche Welt werden sie geboren? Amalgam und Pestezid-Belastungen  und mehr  sogar schon während des Wachstums im Mutterleib. Impfungen mit Konservierungsstoffen und Schwermetallen, Kuhmilch, chemisch zubereitete Plulvermilch,  Spielzeug das Toxine absondert, gestressten Eltern, Reizüberflutung durch: schrille Farben in den Kinderzimmern, Elektrosmog, Babyphon,  Spielkonsolen, Handys, PC-Spiele, Fernsehen, Wireless-LAN-Router, Handymasten.  Zusätzlich überall und allgegenwärtig der Lärm. Überlegen sie doch mal die dauernden Geräusche vom Fernsehen! 

Wenn das Gehirn aufgenommenes Wissen abspeichern will, braucht es Ruhe! Wann entspannen die Kinder noch? Wann dürfen sie toben, raufen, ihre Fantasie entwickeln zum Ausgleich zum ständigen Input? Lange Weile ist wichtig zum Abspeichern des erlernten Stoffes.

Wir testen mit dem Global Diagnostik  Gerät über EKG Elektroden an den Füßen ca. über 1 Million Stoffwechselparameter. Durch diese Diagnostik erhalten wir  Hinweise auf:

 • Schwachstellen oder  Blockaden im System  des Körpers

  • momentane E-Smog Belastung
    •  Behandlungsbedarf einzelner Organe aus ganzheitlicher Sicht
    • Erkennung des momentanen  Energiehaushalts von Systemen und Organen
    • Intrazellulär  fehlende „Betriebsmittel“ Vitamine, Mineralien, Enzyme, Aminosäuren, Fette
    • Belastende Umweltfaktoren, Mikroorganismen, Schwermetalle, Viren, Mycosen… und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
    • Mögliche Beeinflussung durch äußere Substanzen (Allergien)…

Weitere Ursachen Testung möglich:

  • Ernährung, zu viele Kohlehydrate, Wassermangel (ich mag nur süßes!)
  • Schwermetalle !!!
  • Impfstoffe enthalten oft Chemikalien wie Formaldehyd, Thiomersal, Aluminiumverbindungen u.v.m., die durchaus die Funktion von Mitochondrien der Nervenzellen beeinflussen können. 
  • Allergene, oft:  Getreide, Zucker, Lebensmittel-Zusatzstoffe  
  • Kryptopolyurie -KPU/ HPU: Zusätzlich testen wir bei ca. 40-50% der ADS-ADHS Kinder eine Kryptopolyurie -KPU. Das bedeutet, das durch einen (so wird vermutet) Gendefekt die B-Vitamine, Zink und einige  Mineralien vom Körper nicht aufgenommen werden.
  • B-Vitamine und Zink sind Nervennahrung! Leicht mit einer Urinuntersuchung im Labor zu testen. Leider keine Kassenleistung.
  • Übernommener Stress von den Eltern: Existenzängste, Leistungsdruck…Wir können als Erwachsener den täglichen Druck besser verkraften, als die Kleinen. Sind wir überreizt können wir auch ausrasten, aber meist haben wir uns besser in der Gewalt als unsere Kinder. Was tun wir, wenn uns alles zu viel wird? Wir suchen Ruhe und schalten ab.
  • Vitamin und Mineralhaushalt überprüfen, denn unser Körper kann nur gesunden, wenn er seine Baustoffe bekommt.
  • Darm Schleimhautstörung-Leaky gut, Microflorastörung= Wenn gesunde Darmbakterien fehlen
  • Antibiotika schädigen die Darmbakterien. Dadurch Vitamin-und Mineraldefizite!
  • Elektrosmog-Test  Neuesten Untersuchungen vermuteten, das elektrische Schwingungen durch unser Elektro-Geräte  die Liquorschranke (ein natürlicher Schutzmechanismus des Hirns und des Rückenmarks) durchlässig  für viele Substanzen macht. Diese Schranke ist von der Natur so angelegt, das bestimmte schädigende Stoffe diese nicht durchdringen können und so das Nervensystem schützt. Durch E-smog Frequenzen gelangen also schädigende Substanzen in unser Gehirn. Sitzen Sie gerade am PC mit Funk? Haben Sie zum Drucker oder Ruter oder zum Sateliten eine Kabellose Verbindung? 
  • Psych-soziale Störungen: Kindern werden keine Grenzen gesetzt, fehlende Nähe oder Zeit

 Therapiemöglichkeitenbei ADS und ADHS

  • Allergiebehandlung
  • Nahrungsumstellung
  • Schwermetall-Ausleitung
  • Darm-Symbiose-Aufbau
  • Toxinausleitung
  • Ausgleich mit Bewegung-vorzugsweise draußen
  • E-smog reduzieren
  • geregelter Tagesablauf mit Ruhephasen
  • Nahrungsergänzung/ Mikronährstoffe mit Vitaminen und Mineralien uns Spurenelementen
  • Phytotherapie für den emotionalen Ausgleich

Was Sie selbst tun können:

Ernährung:

  •  Ernähren Sie sich gesund (regelmäßig Gemüse, Obst, oft Fisch etc.) viel rohes und abwechslungsreich.
  • Verwenden Sie mehrmals in der Woche hochwertige, kaltgepresste Pflanzenöle und frische Kräuter.
  •  Verwenden Sie zu Ihrer Basisversorgung täglich ein “natürliches ” Mikronährstoffkonzentrat, das auch Omega-3-Fettsäuren, Coenzym Q10, L-Carnitin und sekundäre Pflanzenstoffe enthält. (wir beraten Sie)

Trinken:

  • Trinken Sie genügend Wasser. Erwachsene mindestens zwei Liter am Tag. Kinder entsprechend weniger. Achtung: Wenn das Wasser mehr als 150ppm (gelöste Teilchen pro Liter) enthält, kann unsere Niere daran kaum noch Toxine  binden. In unserer Praxis testen wir das Trinkwasser für unsere Patienten. Im Raum Hannover testen wir im Leitungswasser ca.450-560 ppm. Die stillen Wasserflaschen haben einen  ähnlichen Wert.
  • Säfte, Brause, Cola oder schlimmeres nur als Ausnahme trinken. Nicht zum Durst löschen. Übrigens: Patienten erzählen uns oft, dass der Durst sich erst wieder entwickelte, nachdem  sie eine Wasseranlage zu Hause hatten.

Bewegung/Sport:

  • Bewegung und Sport bauen den Stress ab. Unsere Vorfahren sind als Jäger und Sammler täglich ca. 8 km gewandert. Dieser Rhythmus zur Bewegung liegt uns in den Genen. Das tägliche  Bewegen oder spazieren gehen sollte mindestens 30 min. betragen.

Entspannung:

  • Unser Körper benötigt, um ausgeglichen zu sein, 80% Aktivität, 30% Ruhe und Entspannung incl. Kreativität, zusätzlich der benötigte Schlaf
  • Erlernen Sie eine Ihrem Alter angemessene Entspannungsübung, die sie besonders in stressigen Lebensphasen oft anwenden und führen Sie es regelmäßig durch.
  • Schlafen Sie genügend um Erholung und Regeneration zu fördern.

Wenn wir gemeinsam die Ursachen abbauen, profitiert Ihr Kind uns somit die ganze Familie.

Rufen Sie mich ruhig an, denn wir sind für Sie und Ihre Familie da. 

Unsere Parkplätze sind direkt vor dem Haus und die S-Bahn, sowie per Bus sind auch gut zu erreichen.

Viele Erkenntnisse und Kraft Neues umzusetzen wünscht Ihnen

Ihre Heilpraktikerin Klara Gesine Weiß aus Langenhagen/ Hannover

 Rechtlicher Hinweis:

Bei der hier beschriebenen Behandlungsmethode handelt es sich um ein Therapieverfahren der naturkundlichen Erfahrungsmedizin, das nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehört. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikation der vorgestellten Therapieverfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden und für die naturwissenschaftlich reproduzierbare Kausalzusammenhänge nicht bestehen.