Physiognomie

Durch die Physiognomie ( Lehre aus dem Gesicht ) können Charakter, Gesundheit, Verhalten und vieles mehr abgelesen werden. Im Gesichtsausdruck, der Form des Gesichtes, der Augen, des Mundes spiegelt sich das Leben des jeweiligen Menschen wieder.  Dadurch kann der Therapeut schon beim ersten Kennenlernen des Patienten nach äußerlich sichtbaren Zeichen eine charakterliche und konstitutionelle Einschätzung vornehmen. Diese Einschätzung gibt einem erfahrenen Therapeuten bereits Hinweise über die vorliegende Erkrankung.

Rechtlicher Hinweis:

Bei der hier beschriebenen Behandlungsmethode handelt es sich um ein Therapieverfahren der naturkundlichen Erfahrungsmedizin, das nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehört. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikation der vorgestellten Therapieverfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der Therapierichtung selbst, die von der herrschenden
Schulmedizin nicht geteilt werden und für die naturwissenschaftlich reproduzierbare Kausalzusammenhänge nicht bestehen